Bewegungsmangel - so wirst Du fit

 

Bewegungsmangel und seine folgen

 

JoggenEs ist nicht immer einfach erst einmal sich in Bewegung zu bringen. Aber wenn Du Dich erst einmal in Bewegung gebracht hast, dann fällt es Dir leichter. Man spricht auch vom "inneren Schweinehund".

Bestimmt geht es Dir wie so vielen Menschen auch, sich in "Gang" zu setzen und sich weiter zu Bewegen. Man kann es auch mit einem Zug vergleichen. Den Zug erstmal in fahrt zu setzen, braucht es sehr viel Energie, aber ist der Zug erstmal so richtig in fahrt, dann kann ihn nichts so schnell wieder Stoppen!

Zum Glück brauchst Du nicht so viel Energie um ein wenig Sport zu machen. Am Anfang genügt es täglich Spazieren zu gehen. Nach 14 Tagen beginnst Du vielleicht mit dem Laufen und auch das machst Du 14 Tage lang. Wenn Du Dich dann danach fühlst mehr zu machen, könntest Du mit dem Joggen anfangen. Zuerst mit einem Kilometer, dann werden es zwei Kilometer und alle 14 Tage erhöhst Du für Dich Deine Kilometer.

Und noch ein echt POSITIVER Effekt entsteht wenn Du Sport machst. Du fühlst Dich total Fit, Energiegeladen, hast mehr Schwung und Ausdauer, kannst besser Schlafen, bist weniger anfällig für Krankheiten und Du baust Deinen Körper auf. 

 

 

Überwinde dein Bewegungsmangel

 

Der Mangel an Bewegung kann Dir auf Dauer gesehen körperlichen schaden verursachen. Schau Dir mal die Menschen an, oder auch in der Tierwelt, wenn man sich ohne viel zu Bewegen, aussieht. Meist wird man dick, lustlos um irgendeine Tätigkeit zu machen und auch der Schlaf verändert sich nicht gerade zum positiven!

Aller Anfang ist schwer, aber wenn Du den festen Willen hast aus diesem Hamsterrad raus zu kommen, dann fang an. Überlege nicht lange, sondern fange jetzt an! Sofort!

Das ist sehr wichtig etwas gleich zu beginnen. Wenn Du erst wieder wartest und dich mit anderen dingen aufhältst oder ablenkst, dann wird der Gedanke etwas zu beginnen sehr schnell verfliegen. Also, es ist wirklich wichtig etwas so schnell wie möglich zu beginnen.

 

 

Wasser trinken und sich richtig Ernähren

 

Wasser im GlasEine ausgewogene Ernährung ist für unseren Körper und für unser Wohlbefinden sehr wichtig, damit du fit im Leben wirst. Trinkst Du Alkoholische Getränke und ernährst Dich mit fettigem Essen, dann zeigt es Dir dein Körper. Er wird immer Dicker und unansehnlicher.

Das kann man sehr leicht verhindern. Die Lösung ist einfach 2 bis 3 Liter Wasser zu trinken und die Ernährung auf Gesunde Kost umzustellen.

Du kannst schon in den ersten Tagen einen Erfolg, auch wenn der Erfolg auch klein sein sollte, an Dir sehen und spüren. Niemand kann sich auf Dauer gesehen, mit Alkohol und Fettigem essen, einen gesunden und schönen Körper bekommen oder erhalten. Nur mit einem gesunden Körper wirst Du auch länger im Leben stehen und das Leben in vollen Zügen genießen können. Damit erreichst Du auch, dass Du Bauchfett, schlankere Beine, einen knackigen Po und einen schönen Körper erhältst.

 

 

 

Bewege Dich immer wieder

 

Bewegung ist für unseren Körper sehr wichtig. Nicht umsonst heißt es auch, dass der Körper ein Bewegungsapparat ist. Bewegung und die Ernährung sind die wichtigsten Abläufe die unser Körper und unser Geist braucht. Nicht umsonst heißt es auch, wer rastet der rostet. 

In unserer heutigen modernen Gesellschafft ist sehr vieles einfacher und leichter geworden. Leider auch mit den Essgewohnheiten und oder auch mit den Fahrten zur Arbeit. Wir bewegen uns immer weniger und es wird uns auch viel zu einfach mit Fastfood und anderem schnellen ungesundem essen gemacht. Wenn wir uns dann noch wenig Bewegen, werden wir Krankheiten wie Diabetes, Zucker im Blut und mit Bluthochdruck konfrontiert. Das sollte nicht sein. Es ist eigentlich so einfach, einfach nur die Ernährung umgestellt und sich mehr in Bewegung gesetzt. Ich bin mir sicher, dass Du es auch schaffen wirst!

 

 

Feierabend - Entspannen nach der Arbeit

 

Erfahre hier, wie du nach einem Anstrengenden Arbeitstag dich entspannen kannst.

 

Im GleichgewichtEndlich Feierabend!

Doch irgendwie komme ich nicht so recht von der Arbeit los. Die Gedanken kreisen immer noch sich um die getane Arbeit im Job. Was kann ich nur dagegen tun. Hier ein paar Tipps, wie du nach der Arbeit dich entspannen kannst und zur Ruhe kommst.

 

 

 

  • Gedanken von der getanen Arbeit frei machen
  • keine Emails checken
  • tief Durchatmen
  • ein Buch lesen
  • Spazieren gehen
  • Sport
  • 30 Minuten hinlegen die Augen schließen und an nichts denken
  • beruhigende Musik hören
  • beruhigende Klänge wie Vogelgezwitscher oder Meeresrauschen anhören
  • Meditieren

Dies sind ein paar Beispiele, wie du dich nach der Arbeit entspannen kannst. Es gibt noch hunderte andere Möglichkeiten, sich nach der Arbeit zu entspannen und somit zur Ruhe zu gelangen.

 


Weitere Blogbeiträge:

 Made in Germany

Impressum         Datenschutz